Unter Schirmherrschaft der
Deutschen Gesellschaft für Gesundheit e.V.
Navigator-Medizin.de
   X   

[Krankheiten von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Medikamente von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Diagnostik & Laborwerte von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Therapieverfahren von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Gesundheitsthemen von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Symptome von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   
Suche

Nachtkerzenöl: Wirkung und Nebenwirkungen

Wie wirkt Nachtkerzenöl? Stimmt es, dass es als Tablette antientzündlich wirkt? Im folgenden Beitrag beantworten wir Fragen dazu.

Überblick

Was ist Nachtkerzenöl?

Das Nachkerzenöl wird aus den Samen der Nachtkerze gewonnen. Den Namen „Nachtkerze” verdankt die Pflanze ihren großen hellgelben Blüten, die in kerzenförmigen Blütenständen stehen und erst am Abend, also zur Nacht, aufblühen.

Traditionell wird das Pflanzenöl gegen Juckreiz bei trockener Haut, insbesondere bei Neurodermitis, angewendet.

Wertvoller Inhaltsstoff: Gamma-Linolensäure

Nachtkerzenöl ist reich an Triglyceriden. Medizinisch wirksam soll die Gamma-Linolensäure sein, eine dreifach ungesättigte Fettsäure. Sie macht etwa 10-15% der Fette im Nachtkerzenöl aus.

Wirkung

Was bewirkt Nachtkerzenöl (Gamma-Linolensäure) bei Neurodermitis?

Die in der Nachtkerze (oder auch Borretsch) enthaltene Gamma-Linolensäure wird von einigen Ärzten zur Verbesserung des Hautzustandes bei Neurodermitis empfohlen. Es handelt sich dabei um eine Fettsäure, die unter anderem an Immunabwehrprozessen beteiligt ist. Normalerweise bildet der Körper sich Gamma-Linolensäure selbst aus über die Nahrung zugeführter Linolensäure.

Einige Experten vertreten die These, dass Menschen mit Neurodermitis weniger Gamma-Linolensäure bilden können und dadurch ein Teil der Beschwerden ausgelöst wird. Sie empfehlen daher, entsprechende Mittel (Nachtkerzen-Öl. Borretsch-Öl) als Tabletten einzunehmen. Allerdings ist diese These umstritten.

Nebenwirkungen

Welche Nebenwirkungen können bei Nachtkerzenöl auftreten?

Die Einnahme von Nachtkerzenöl kann zu unerwünschten Nebenwirkungen führen. Wie häufig diese auftreten, ist allerdings nicht bekannt. Mögliche Effekte sind:

  • Magen-Darm-Beschwerden (z.B. Übelkeit)
  • Fieber
  • allergische Reaktionen (z.B. Hautausschlag)
  • Kopfschmerzen

Noch ein Extra-Tipp:
Mit den richtigen Mikronährstoffen können Sie viel für Ihre Gesundheit tun.
Unsere Empfehlungen dazu finden Sie hier.

Quellen:

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).

Kommentar schreiben

Inhaltsverzeichnis Top
 naturstoffe=

Navigator-Medizin.de
Bluthochdruck, Arteriosklerose, Krebs, chronisch-entzündliche Erkrankungen, Wechseljahre

Was unser Ärzte-Team empfiehlt

Sie glauben an die Wirksamkeit von Heilpflanzen? Wir auch! Dabei gibt es aber Unterschiede. Einige Arzneipflanzen sind besonders interessant, weil nun auch wissenschaftliche Studien ihre Wirkung untermauern.

Mehr dazu lesen Sie hier!